Die Herkunft von Eisen im Koran | Lichtwort - Indikatoren   

Die Herkunft von Eisen im Koran

Es wird zwar manchmal behauptet, dass Völker des Altertums wie die Alten Ägypter oder Sumerer vom außerirdischen Ursprung des Eisens wussten, und zwar durch Beobachtung von Meteoriteneinschlägen, weil in ihren Schriften von „Himmelseisen“ und dergleichen die Rede ist. Daraus zu folgern, dass zur Offenbarungszeit des Koran ein normaler Mensch von der „Herabsendung“ des Eisens ohne Weiteres hätte sprechen können, ist jedoch relativ abwegig, denn:

Nimmt man aber Sure 57:25 wörtlich, so sind die Eisenvorkommen der Erde außerirdischen Ursprungs: Und Wir ließen das Eisen hinab, mit schwerem Schaden und Nützlichkeiten für die Menschen darin, und auf dass Gott wisse, wer Ihm und Seinen Gesandten in der Verborgenheit hilft. Was hier für den Uneingeweihten noch heute merkwürdig und unwahrscheinlich klingt, weist eine erstaunliche Übereinstimmung mit dem modernen Wissensstand auf - denn es ist weitgehend unstrittig, dass:

Nach allerneuesten Entdeckungen (klicken) kam sogar das meiste Edelmetall „von oben“, sozusagen in Form eines „astronomischen Regens“...