Wer war der erste Muslim? - Lichtwort   

Wer war der erste Muslim?

Dem Propheten wird in 6:163 befohlen, zu sagen: „Ich bin der erste der Muslime.“. Wie kann er der erste Muslim sein, wenn dem Koran selbst zufolge schon Abraham vor ihm ein Muslim war?

Hiermit ist kein Widerspruch feststellbar, denn:

  • Mohammed (s) war in der Tat im heutigen Sinne der erste Muslim seiner Gesellschaft.1
  • Auch im Deutschen ist mit „dem Ersten“ (z.B. dem „Klassenersten“ oder „Klassenprimus“) oft schlicht derjenige gemeint, der sich am meisten durch etwas auszeichnet - hier eben durch Gottergebenheit.
  • Selbst wörtlich und absolut genommen ließe sich kein Widerspruch feststellen, solange nicht die Chronologie der Erschaffung der Seelen bekannt ist. Diese - auch Mohammeds (s) - wurden bekanntlich vor den Körpern erschaffen.
  • Da muslim eine normale arabische Vokabel ist, lautet die volle Übersetzung: Sag: [...] Er hat keinen Teilhaber, und ich bin der erste der sich (Ihm) Ergebenden. Diese Redeweise lässt sich mit der Folgenden vergleichen: Sag: Wenn der Erbarmer ein Kind hat, so bin ich der erste der (es) Anbetenden2. Zweifellos ist dem Sprecher dieser Worte bewusst, dass zum Zeitpunkt der Mitteilung genau dieser Aussage von vielen Menschen tatsächlich ein Gotteskind angenommen wird, das längst angebetet wird (sogar von den hier kritisierten angesprochenen Menschen selbst!). Somit liegt die Erklärung nicht weit, dass kein historisch-chronologisch erster Gottergebener gemeint ist, sondern derjenige, der am ehesten bereit ist, sich zu ergeben bzw. anzubeten, oder derjenige, der bei jeder Gelegenheit der erste ist, sich zu ergeben bzw. anzubeten.

Übrigens war der erste muslimische Mensch Adam, und vor ihm waren bereits alle Engel und andere Wesen Muslime.

1 Vgl. Sure 26:51, wo die Magier sich scheinbar als die „ersten Glaubenden“ bezeichnen.
243:81


Widerspruchsfreiheit zu naturwissenschaftlichen Fakten: Übereinstimmung mit anderen externen Fakten: Theologie und Dogmatik: Ethik: Geschlechtergerechtigkeit:
Innere Widerspruchsfreiheit: Sonstiges: